Ich hack TV – der TV Hackday in Berlin

Am 23.10.2012 von Matthias Weber

Hacking, agile, prototyping- die Welt von Strategie und Marketing ist schon länger von den Tools- und Techniken der Programmierer begeistert. Stimmt schon, es ist toll innerhalb kürzester Zeit ein fertiges Produkt geschaffen zu haben. Haruki hat sich in Berlin den TV-Hack Day angeschaut und dabei gelernt, dass auf einem Hack Day nicht nur Programmierer Platz haben.

Hackdays oder Hackathons gibt es seit den späten Neunziger Jahren. Die wohl bekannteste Form des Hackdays ist der Music Hackday, der seit 2009 weltweit mehr als 20 mal veranstaltet wurde. Das Prinzip ist relativ einfach- eine interdisziplinäre Gruppe aus Programmierern, Designern und Konzeptern, kommt für eine begrenzte Zeit (meist 48 Stunden) an einem Ort zusammen. Dort werden anhand eines Themas oder technischer Rahmenbedingungen kleine oder je nach Teamstärke sogar größere Projekte umgesetzt.

Am 20. und 21. Oktober 2012 veranstalteten Sebastian Flock von Saint Elmo’s, das Precious Design Studio aus Hamburg und Bertram Gugel also den ersten TV Hackday der Berliner Neuzeit. (Übrigens schön, dass Ihr Euch direkt die Top-Domain sichern konntet.) Als Rohmaterial durfte sich die Berliner TV Hackday Gemeinde an den brandneuen APIs von Arte und Google TV bedienen.

“At TV Hackday we’ll hack the future of TV. Developers, Designers, Concepter and TV Stations alike will work together to do remixes, Apps, Hacks or the next TV Set. Anything goes as long as it is a TV related project that can be done till Sunday afternoon.” – TV Hackday

Das Ergebnis der zwei Tage Programmierarbeit kann sich sehen lassen. Entstanden sind neun TV-Hacks: von Timed Comments über eine Quizz-App, Crew Patterns bis hin zu einem ebenso simplen wie effektiven TV Guide, der auf Fragen antwortet. In der Demo-Session am Sonntag nachmittag präsentierte jedes Team Idee, Ansatz und Umsetzung ihres jeweiligen Projekts. Dabei kamen spannende Themen auf wie die Visualisierung von Ähnlichkeiten in Crew und Besetzung von Filmen oder ein Tool, mit dessen Hilfe Fernsehzuschauer eigene Snippets, d.h. kurze Ausschnitte von Fernsehsendungen selbst mit einem online zusammenschneiden können.

Es lohnt sich auf jeden Fall, in Ruhe die ganze Liste der Hacks durchzuschauen, die Veranstaltung wurde von Bertram Gugel dokumentiert und alles wesentliche sowie die Kontaktdaten zu den Teilnehmern finden sich auf der TV Hackday Website.

Wir haben auf jeden Fall eins gelernt: um an einem Hackday teilzunehmen muss man kein Programmiere sein. Das nächste mal sind wir also auf jeden Fall mittendrin statt nur dabei.

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge